GRATIS zur eigenen Pensionsvorsoge

In meinem ANTI-HAMSTERRAD-BLOG dreht sich immer sehr viel um die finanzielle Unabhängigkeit und die Vorsorge. In diesem Beitrag werde ich dir zeigen wie du zur eigenen Pensionsvorsorge kommst.

Das schöne daran: Sie ist quasi GRATIS!

Ich schreibe oft über die mangelnde Nachhaltigkeit des österreichischen Pensionssystems und dass ich nicht daran glaube, dass wir (damit meine ich die Generation unter 40!) noch eine ansprechende Pension kriegen werden. Selber anzusparen mag zwar die einfache Lösung sein, doch leider gibt es Personen, die sich die Pensionsvorsorge nicht leisten können und somit nichts tun können. Der Weg in die Altersarmut scheint vorprogrammiert.

2016 gibt es für clevere Menschen eine riesige Chance.

Wenn du aktuell deinen Lohnzettel ansiehst und ihn mit dem vom Vorjahr vergleichst, so wirst du wohl angenehm überrascht sein. Mit der Steuer-Reform bleibt im Vergleich zum Vorjahr wesentlich mehr „Netto vom Brutto“. Je nach Einkommen kann die Entlastung bis zu 180 Euro pro Monat betragen, über das Jahr verteilt gilt ein halber Monatslohn als Faustregel (die Differenz zum exakten Einkommen kann übrigens schnell und einfach mit dem Entlastungsrechner des Bundesministeriums für Finanzen berechnet werden).

Das Ziel der Lohnsteuer-Entlastung liegt auf der Hand: Die Regierung möchte den Konsum ankurbeln. Aus volkswirtschaftlicher Sicht mindestens genauso sinnvoll ist aber, wenn ein Teil der Steuerersparnisse in die private Altersvorsorge fließt.

Unterm Stricht bedeutet das für dich eine monatliche Steuerersparnis von € 50 bis € 100 oder mehr Euros. Wenn du diese Ersparnis sinnvoll in lukrative Investmentfonds langfristig anlegst, hast du dir eine private Zusatzpension aufgebaut, welche dir nichts kostet, denn diese Beträge hattest du vor einem Jahr nicht zur Verfügung.

Der nächste Termin für die Vorschläge zur Pensionsreform ist der 29. Februar. Hier soll es Vorschläge und Maßnahmen zur Sicherung des Pensionssystems geben.

Egal, ob eine Reform kommt oder nicht: Deine Lage als künftiger Pensionsempfänger wird sich in irgendeiner Form verschlechtern müssen, will sich der Staat nicht noch höher verschulden. Es wird entweder eine Anpassung des Eintrittsalters an die Lebenserwartung (du gehst einfach später in Pension) oder Kürzungen der Leistungen geben.

Mein Tipp:

Nutze diese Steuerreform und investiere deine Steuerersparnis sinnvoll und setze nicht ausschließlich auf das gesetzliche Pensionssystem. Nutzen deine Chance!

Du weisst nicht welchen Investmentfonds du auswählen sollst? Oder dich überfordert das Thema? Ich unterstütze Dich gerne.

Ich freue mich über jeden Kommentar und deine Sichtweise.

Wie denkst du darüber?

Wenn Dir meine Artikel gefallen hat, so freue ich mich auf ein “Gefällt Mir” auf meiner Facebook Seite https://www.facebook.com/deinfinanzcoach

oder einen Kommentar ganz unten!
Du willst in Zukunft keinen Artikel mehr verpassen? Dann trage Dich in meinen Newsletter  ein!

Bis bald

Be Happy, stay Happy

Dein FINANZCoach!

Aktuelle Veranstaltungen:

22. September 2018
Anti-Hamsterrad Tag – Erste Schritte in die finanzielle Unabhängigkeit

14. Oktober 2018
Anti-Hamsterrad Tag – Erste Schritte in die finanzielle Unabhängigkeit

17. November 2018
Anti-Hamsterrad Tag – Erste Schritte in die finanzielle Unabhängigkeit

Kontakt Info

DI (FH) Gerald Kraushofer
Stargasse 14
3384 Haunoldstein

Mobile: 0676-610 89 66
Email: office@deinfinanzcoach.at
Web: http://www.deinfinanzcoach.at

Folge dem FINANZCoach

Erhalte jeden Beitrag per Email